Hochfrequenzproduktkategorien:

ADAPTER

Das Produktangebot von municom beinhaltet Koaxial-Adapter von Mini-Circuits,  welche mit und ohne integriertem Abschwächer für Frequenzen von DC bis 40 GHz geliefert werden.

ADAPTER entdecken

Unterkategorie

ADAPTENUATOR COAXIAL

AMPLIFIER

In der Produktpalette von municom finden Sie HF-Verstärker der Hersteller Mini-Circuits, AMCOM, GIGOPTIX, G-WAY Microwave, Integra, und Mitsubishi Electric in 50 Ohm und 75 Ohm Ausführung an. Ein breites Angebot umfaßt Verstärker für alle praxisrelevanten Anwendungsbereiche: Verstärker mit einstellbarer und fester Verstärkung, rauscharm oder hohe Aussteuerbarkeit, als SMD, als Chip oder als Module im Gehäuse, von DC bis über 26 GHz.

Von 0.5 bis 8 GHz sind rauscharme Verstärker mit 1.3 dB NF und bis zu 23 dBm Ausgangsleistung erhältlich.  Bis zu 100 Watt und über einen weiten Frequenzbereich von 100 kHz bis 26.5 GHz für Testanwendungen in Tisch- oder 19 Zollausführung sind Verstärker mit Coaxialanschlüssen erhältlich. Mini-Circuits bietet für seine neuen MMIC Verstärker nichtlineare Simulationsmodelle für das ADS-System von Agilent an. 

AMPLIFIER entdecken

Unterkategorie

DUAL-MATCHED-MONOLI GENERAL-PURPOSE HIGH-POWER HYBRID-MODULE LOW-NOISE MEDIUM-POWER MMIC PULSE PUSH-PULL RF-INSTRUMENT VARIABLE-GAIN-ANALOG VARIABLE-GAIN-DIGITAL

ANTENNA

Municom liefert Antennen der Hersteller Partron und MicroLab.  Eine Antenne ist eine technische Anordnung zur Abstrahlung und zum Empfang elektromagnetischer Wellen und ist eine zentrale Komponente von drahtlosen Systemen. Als Interface zwischen dem Kommunikationssystem und dem Transportmedium (i.A. Luft oder  Vakuum) hat die Antenne eine wichtige Funktion  und bestimmt die Eigenschaften des gesamten Systems wesentlich mit. Die Aufgabe der Antenne ist es  erzeugte Hochfrequenz des Systems mit möglichst hohem Wirkungsgrad an das Medium abzugeben bzw.  im Empfängersystem aufzunehmen. Dabei sind nicht nur die elektrischen Eigenschaften  zu berücksichtigen, sondern auch die geometrisch/mechanischen Gegebenheiten.

Die Strahlungseffizienz einer Antenne wird durch die wirksame Antennenfläche beschrieben. Sie bestimmt, welche elektrische Leistung dem elektromagnetischen Feld zugeführt oder entnommen wird. Die effektive Antennenfläche ist eine Funktion der Wellenlänge und der geometrischen Form.  Im  Zuge moderner  extrem miniaturisierter  Konsumerfunksysteme wie z.B. Bluetooth, WLAN, NFC o.ä. müssen Antennen immer kleiner werden.

Eine Rundstrahl- oder Isotrop Antenne strahlt im Wesentlichen kugelförmig in alle Richtungen und wird mit einen Gewinn von 0dB beschrieben, was für viele Anwendungen aber nicht gewünscht oder notwendig ist. Deshalb weisen die meisten Antennen eine (oder auch mehrere) Vorzugsstrahlungsrichtung(en) auf.

Der Antennengewinn fasst die Richtwirkung und den Wirkungsgrad einer Antenne zusammen. Er ist das Verhältnis der in Hauptrichtung abgegebenen bzw. aufgenommenen Strahlungsleistung, verglichen mit einer Bezugsantenne, die definitionsgemäß einen Antennengewinn von 0 dB hat.

Es können unterschiedliche Vergleichsantennen zugrunde liegen, deshalb wird der Antennengewinn entweder in dBd (Bezug: Dipolantenne) oder dBi (Bezug: Isotrop Strahler) angegeben.

Das Antennendiagramm einer Antenne stellt die Winkelabhängigkeit der Abstrahlung bzw. der Empfangsempfindlichkeit für eine bestimmte Frequenz und Polarisation grafisch dar.  Eine vereinfachte Darstellung des Antennendiagramms wird auch als Richtcharakteristik bezeichnet.

 

Partron

Partron fertigt Chip- und  Patchantennen für verschiedene Systeme wie tragbare Geräte, IoT Geräte oder automotive Funkeinrichtungen und konzentriert sich auf die Sprach- und Datenkommunikation in Mobiltelefonen. Partron bietet verschieden Standardlösungen und kundenspezifische Entwürfe an, die populäre Anwendungen wie NFC, RFID, UWB, etc. abdecken. Das Angebot umfasst interne wie externe Antennen die mit unterschiedlichsten Materialien realisiert sind.

 

Chip-Antenne

Patron Chip-Antennen sind interne Antennen, die eine Silberelektrode auf einem kleinen dielektrischen Block als Strahler gegen Masse benutzen. Die Bauform wurde speziell als interne Antenne für drahtlose mobile Kommunikationssystem entworfen. Das Portfolio reicht von Single-Band-Antennen über Diversity-Antennen bis hin zu Mehrbandantennen in Frequenzbändern wie beispielsweise CDMA, GSM, GPS, DCS, PCS, WCDMA, Bluetooth, WLAN, aber auch  Antennen FM-Radio, DMA oder DAB.

 

Passive Patch Antennen  für GPS / DAB

Die Microstrip-Patch-Antenne besteht aus einem dielektrischen Keramikmaterial und ist besonders geeignet als Empfangsantenne für Satellitensignale wie GPS, DAB (Digital Audio Broadcasting) oder DMB (Digital Multimedia Broadcasting). Die Antennen sind mit linearer Polarisation und einem Gewinn von ca. 0dBi oder als zirkular polarisierte Ausführung mit einem Axialverhältnis von 3dB verfügbar.  

Aktive Patch Antennen  für GPS

Die aktiven GPS Antenne von Partron sind mit einem integrierten rauscharmen Verstärker ausgestattet, um das schwache Signal optimal und rauscharm zu verstärken. Diese Patchantennen sind heute 15x15x5mm klein und erlauben den Einbau in jede Art von mobilen  Navigationsgeräten,  wie PMP Netbook oder Digitalkamera.

RFID-Antenne

Partron liefert Antennen für RFID (Radio Frequency Identification) für die Frequenzbänder 13,56 MHz und 900 MHz. Die Antennen sind modifizierte Dipole in  Schleifenstruktur und werden in verschiedenen Bereichen wie IoT-Geräten, elektronischen Geräten, Zubehör- und Logistiksystemen eingesetzt. Partron hat die Technologie vom Produktdesign bis zur Fertigung, so dass kundenspezifische Entwicklungen möglich sind

NFC-Antenne

Near Field Communication (NFC) ist ein Bereich der RFID Technik und verwendet das 13,56 MHz Frequenzband. Diese Antennen sind in Schleifenstruktur auf Ferrit aufgebaut, um die Leistung der Antenne zu verstärken. Diese Antennen sind sehr vielseitig und können in verschiedene Komponenten eingebaut werde, wie z.B. Handy oder Akkus.

 

MicroLab

Microlab fertigt In-Building Antennen als Ergänzung des klassischen Portfolios an Filter und passive Komponenten für die In-Building Versorgung.

In-Building Systeme dienen der Verteilung und Verbreitung von Signalen der öffentlichen und nichtöffentlichen Funkdienste in funktechnisch schwierigen Gebäudekomplexen, um konstante Versorgung sicherzustellen. Die In-Building Antennen von Microlab reichen von 380MHz bis 6GHz in verschiedenen Bändern und Bandbreiten und sind so einsetzbar von BOS über Mobilfunk bis zu Wi-Fi. Damit ist der Systemplanung eine große Freiheit und Flexibilität an die Hand gegeben, um kostengünstige und effiziente In-Building Systeme zu konfigurieren.

Ein  wichtiger Gesichtspunkt bei In-Building Antennen ist die Intermodulationsfreiheit. Speziell in Gebäuden mit einer Vielzahl von Signalen unterschiedlichster Leistung und Frequenz ist es wichtig, auf unerwünschte Nebenaussendungen zu achten, um die Störungsfreiheit des gesamten Funknetzes im Gebäudekomplex zu gewährleisten.

 

YA-30NF         MIMO OMNIDIRECTIONAL ANTENNA          698-2700 MHz            N(f)      50W

YA-14NF         MINIATURE OMNI ANTENNA                       700-3500 MHz            N(f)     50W

YA-18NF         OMNIDIRECTIONAL ANTENNA                     698-960 MHz              N(f)     50W

1500-6000 MHz

YA-31NF         MIMO OMNIDIRECTIONAL ANTENNA         698-960 MHz              N(f)     50W

1500-6000 MHz

YA-17NF         OMNIDIRECTIONAL ANTENNA                     380-470 MHz              N(f)     60W

698-960 MHz

1710-6000 MHz

YA-20NF         DIRECTIONAL ANTENNA, IP67                      698-960 MHz              N(f)     50W

1700-2700MHz

 

YA-33NF         OMNIDIRECTIONAL ANTENNA                     380-2700 MHz            N(f)     50W

 

ANTENNA entdecken

Unterkategorie

DIELECTRIC-CHIP OMNIDIRECTIONAL

ATTENUATOR

municom liefert Abschwächer von Mini-Circuits und Microlab und deckt damit nahezu jede Anwendung von DC bis 50 GHz ab. Fest oder programmierbar mit einer Durchgangsleistung bis zu 100 W in sämtlichen mechanischen Ausführungen zum Beispiel als SMD, mit Steckverbindern oder in Chipausführung. Festdämpfungswerte gibt es von 1 dB bis 30 dB, programmierbare mit einem Dämpfungsbereich bis zu 120 dB. Dämpfungsglieder von Mini-Circuits sind in 50 Ohm und 75 Ohm Ausführung erhältlich. Abgerundet wird dieses Programm mit Abschwächern höherer Leistung von Microlab.

ATTENUATOR entdecken

Unterkategorie

DC-PASSING DIGITAL-STEP FIXED MATCHING-PAD PROGRAMMABLE ROTARY SWITCH VOLTAGE-VARIABLE

BIAS TEE

municom liefert Bias-Tees von Mini-Circuits für Anwendung von bis 12 GHz. Das Produktspektrum umfasst Bias-Tees mit und ohne Diplexer in Form von Modulen mit Koaxsteckern, Plug-in und SMD-Bauteilen für Frequenzen von 100 kHz bis 12 GHz und Ströme bis 4 A DC.  SMD Ausführungen mit Kantenlängen von 3.8 x 3.8 mm, Ausführungen mit N-Steckern zur Einspeisung für aktive Antennen sind in 50 Ohm als auch in 75 Ohm erhältlich.BIAS TEE´s entdecken

Unterkategorie

COAXIAL COAXIAL-DIPLEXER PLUG-IN SMD

CABLE

municom liefert hochwertige Hochfrequenzkabel von Mini-Circuits  und Microlab.  Mini-Circuits liefert robuste, flexible Verbindungskabel in höchster Qualität für eine sichere Verbindung in Subsystemen und im Labor. Präzisions-Testkabel von DC bis 40 GHz, ultraflexible Ausführungen von DC bis 18 GHz runden das Programm ab. Das Steckverbinderangebot beinhaltet SMA, SMR, N und 2.92mm, in gerader oder rechtwinkliger Ausführung. Viele Kombinationen sind möglich.. Natürlich sind alle Kabel nicht nur in verschiedenene Standardlängen lieferbar, sondern auch Sonderlängen nach Kundenspezifikation. Selbstverständlich in 50 Ohm als auch in 75 Ohm.  Die Spezialität von Microlab sind Low PIM Kabel für Anwendungen in denen extrem niedrige Intermodulation gefordert werden. Alle Kabel sind auch erhältlich mit Steckverbindern nach MIL-C-39012, die durchschnittliche Leistungsangabe beträgt 100W, die maximale Spitzenleistung 3 kW.

CABLE entdecken

Unterkategorie

INTERCONNECT JUMPERLOW-PIM PRECISION-TEST

CAPACITORS

Municom‘s umfangreiches Angebot an Kondensatoren reicht von Singlelayer Kondensatoren (SLC) über Multilayer Kondensatoren (MLC) bis hin zu hochwertigen HF Trimmern.  Dahinter stehen so bekannte Hersteller wie DLI, Novacap, Syfer und Johanson.

Syfer hat beispielsweise FlexiCap als Erster eine flexible, RoHS-konforme Kotaktschicht 2001 auf dem Markt eingeführt. FlexiCap wird unter der Trennschicht an der Kontaktierung aufgebracht, um ein Höchstmaß an mechanischer Flexibilität zu ermöglichen, wodurch auf mechanischen Stress zurückzuführende Probleme ausgeschaltet werden.

CAPACITORS entdecken

Unterkategorie

MICC-CERTIF-SAFETY MICC-HIGH-Q MICC-HIGH-Q-NON-MAG MICC-INDUSTRIAL MICC-NON-MAG SLC-BORDERCAP SLC-DICAP SLC-GAPCAP TRIMMER

CHOKE

Diese Bias-Spulen  von Mini-Circuits haben eine sehr geringe parasitäre Kapazität von nur 0.1pF typ. und sind duch ihre Breitbandigkeit von 50MHz bis über 10GHz einsetzbar. Ein effektiver Parallelwiderstand von typ. 800Ohm gewährleistet eine niedrige Einfügedämpfung von nur 0.3dB. Das SMD Gehäuse ist automatisch bestückbar und bietet so einen wesentlichen Vorteil gegenüber üblichen Standardspulen.

CHOKE entdecken

Unterkategorie

RF

CIRCULATOR

municom liefert Zirkulatoren von von Partron und Wevercomm.

CIRCULATOR entdecken

Unterkategorie

COAXIAL DROP-IN

COMBINER / SPLITTER

Das Angebot von municom umfasst eine breite Produktpalette von HF-Splittern und Combinern in unterschiedlichsten Technologien für einen breiten Frequenz- und Leistungsbereich.

Mini-Circuits bietet mit seiner Vielzahl von Modellen von DC bis 40 GHz die wohl breiteste Palette. Vom 2-Weg bis zum 48-Weg Splitter mit einer Phasenbeziehungen von 0°, 90° oder 180° in SMD Ausführung, mit Steckverbindern oder als Chip (Die). Höhere Leistungen bis zu 700 Watt werden von Microlab oder Werlatone hergestellt. Die Combiner von Werlatone zeichnen sich besonders durch hohe Leistung bei geringer mechanischer Größe aus. Combiner-Splitter sind üblicherweise bidirektional verwendbare Komponenten, d.h. ein z.B. 4-Wege Splitter kann auch dazu eingesetzt werden, um 4 Signale zusammenzuführen (Combiner). Zu beachten ist dabei allerdings, dass normalerweise im Combinerbetrieb die Leistung der ankommenden Signale nur geringer sein darf.

COMBINER / SPLITTER entdecken

Unterkategorie

COAXIAL DOHERTY-LTCC HIGH-POWER LOW-PIM LOW-POWER MED-POWER WILKINSON-THIN-FILM

COUPLER

Municom bietet ein großes Spektrum von Kopplern unterschiedlicher Konfigurationen, für kleine und hohe Leistungen von 0,5 bis 300 Watt im Frequenzbereich von 5 kHz bis 18 GHz an.

Mini-Circuits typisch sind sämtliche Bauformen erhältlich, die Konstruktionsarten reichen von Magnetkern mit Spule über Microstrip und MMIC bis zu LTCC. Thin-Film Koppler liefert Dielectric Labs auf Basis von Keramikmaterialien mit hoher Dielektrizitätskonstante. Daraus ergeben sich Koppler für hohen Frequenzbereich mit geringer Größe und minimaler Spezifikations-abweichung über Temperatur. Koppler von Microlab zeichnen sich durch hohe Leistung und geringe Intermodulationsdämpfung aus und sind daher bestens geeignet für Mobilfunk und DAS. 1000 Watt mittlere Übertragungsleistung und 30 Kilowatt Spitzenleistung erlauben die Koppler von Werlatone bei einem Koppelfaktor von 40 dB im Frequenzbereich von 1000 bis 2000 MHz. RN2 liefert Hybridkoppler und  spezielle Koppler zur Antennenspeisung im Keramik-SMD Technik. 

COUPLER entdecken

Unterkategorie

4-PHASE-ANTENNA-FEEDER 90-DGR-HYBRID ASYMETRIC BI-DIRECTIONAL DIRECTIONAL DIRECTIONAL-TAPPER HYBRID-MATRICES

DC-BLOCKER

municom liefert DC-Blocks von Knowles/DLI, Mini-Circuits und MicrolabDC Blocks oder DC-Blocker werden in den Signalpfad geschaltet, um Gleichspannung und niedrige Frequenzen von anderen Komponenten fernzuhalten. Typische Anwendung sind Verstärkerein- und -ausgänge, um die Arbeitspunkteinstellungen der Verstärkerschaltung nicht durch externe Gleichspannungskomponenten zu verfälschen. Wichtig bei der Auswahl von DC Blocks ist die Wahl eines Bauteils mit möglichst hoher Eigenresonanz, um die HF Eigenschaften der Schaltung nicht zu verändern. Weiterhin muss die Durchbruchspannung beachtet werden. 

DC Blocks sind nicht nur für den Schaltungsaufbau interessant, auch beim Systemaufbau kann es notwendig sein, DC-Blocks in koaxialer Bauweise an geeigneter Stelle vorzusehen, um gleichspannungsmäßig saubere Verhältnisse zu schaffen. Hier können auch Durchbruchspannungen von mehreren hundert Volt auftreten und müssen bei der Bauteilauswahl berücksichtigt werden. Solche DC Blocks sind dann üblicherweise als Komponenten mit koaxialen Anschlüssen ausgeführt, während auf der Platine SMD oder Dünnschichtbauteile eingesetzt werden.

 

DC-BLOCKER entdecken

Unterkategorie

BB-CAPACITOR COAXIAL MLCC SLC

DELAY LINES

municom liefert Delay Lines von RN 2 Technologies für Frequenzen von 300 MHz bis 2,8 GHz. Diese Verzögerungsleitungen liefern Signallaufzeiten von 1.5 bis 4ns. Haupeinsatzgebiet dieser Bauteile ist die Signalverzögerung um z.B. große Phasenverschiebungen zu erreichen oder als Nebenpfad in modernen Feedforewardverstärkern.

DELAY LINES entdecken

Unterkategorie

LTCC

DETEKTOR

municom liefert Phasen- und Leistungsdetektoren von Mini-Circuits. Das Produktspektrum umfasst Phasen-Detektoren von 1 MHz bis 650 MHz und Leistungsdetektoren bis 8 GHz.

DETEKTOR entdecken

Unterkategorie

PHASE POWER

EQUALIZER

municom liefert Equalizer von Knowles/DLI und Mini-Circuits.

 

 

 

EQUALIZER entdecken

Unterkategorie

PASSIVE-GAIN SLOPE

FILTER

municom bietet Hochfrequenzfilter in unterschiedlichsten Ausführungen und Bauformen an. Ein Vielzahl von namhaften Herstellern wie CIJ, DLI, Mini-Circuits, Microlab, Partron, Syfer, Vectron, Wevercomm und Werlatone stellt sicher, dass Municom alle in der Praxis vorkommenden Einsatzfälle mit hochwertigen und preiswerten Filtern bedienen kann.

Klassisch ist eine Unterteilung nach Filtertyp üblich, so unterscheidet man Hochpass-, Tiefpass-, Bandpass- und Bandsperrfilter. Darüber hinaus hat es sich als praktisch erwiesen auch die Technologie zu unterscheiden, also zu unterteilen nach diskreten Filtern, Hohlraum-. Quarz- oder SAWfilter. Nicht alle klassischen Filtertypen lassen sich in jeder Technologie gleich optimal realisieren. 

FILTER entdecken

Unterkategorie

BAND-PASS BAND-STOP CRYSTAL-MONOLYTHIC DUAL-LOW-PASS HIGH-PASS LOW-PASS MULTIPLEXER SAW

INSTRUMENTS

Municom liefert Mess- und Testinstrumente von Microlab und Mini-Circuits.  Microlab ist in einem speziellen Sektor der Testinstrumente und Signalverteiler für alle Funkdienste tätig. Mini-Circuits liefert Messgeräte für das Hochfrequenzlabor, Prüffeld und Produktion. Dazu gehören Frequenzzähler, Signalgneratoren, Leistungsmessköpfe und Kabel.

 

INSTRUMENTS entdecken

Unterkategorie

DAS-BOX FREQUENCY-COUNTER SIGNALGENERATOR SWICH-MATRIX

ISOLATOR

municom liefert Isolatoren von Partron und Wevercomm. Ein Isolator ist ein Zirkulator mit eingebautem Abschlußwiderstand an einem Tor. Deshalb ist ein Isolator im Gegensatz zum --> Zirkulator ein 2-Tor Bauelement. Der Zweck ist, dass sich Signale nur in einer Richtung auf der Leitung ausbreiten können, früher war der Begriff Einwegleitung üblich.  Eingesetzt werden Isolatoren vor allem, um die Ausgänge empfindlicher Komponenten vor zurücklaufenden Wellen zu schützen. Rücklaufende Wellen entstehen durch Fehlanpassung,  z.B. durch Antennen oder Filter. Zu Beurteilung der maximal verträglichen Leistung eines Isolators muss man nach vor- und rücklaufender Welle unterscheiden. Die vorlaufende Welle trägt durch die Dämpfung des Bauteils zur Erwärmung bei, und ist aus diesem Grund limitiert. Die rücklaufende Welle dagegen wird im integrierten Abschlußwiderstand in Wärme umgesetzt und findet ihr Limit in dessen Belastbarkeit.

ISOLATOR entdecken

Unterkategorie

DROP-IN SMD

LIMITER

Municom liefert Limiter von Mini-Circuits in Koaxial-, Plug-in- oder SMD-Form für Frequenzen von 200kHz bis 8.2 GHz und Leistungen bis 5W.

Limiter dienen zu Schutz von Komponenten oder Bauteilen und einem HF System durch zu hohe Leistung. Die Responsetime und die Recoverytime sind weitere wichtige Parameter. Die Ansprechzeit (Responsetime) sollte schnell genug sein, um bei Überlastung so rasch zu reagieren, dass das folgende Bauteil auch wirklich geschützt ist. Die Recoverytime besagt, wie schnell der Limiter wieder bereit ist, um auf weitere Leistungsspitzen zu reagieren.

LIMITER entdecken

Unterkategorie

COAXIAL PLUG-IN SMD

RF-MIXER

Municom liefert Mischer von Mini-Circuits in Koaxial-, Plug-In- oder SMD-Form für Frequenzen bis über 20GHz.

Mini-Circuits fertigt und entwickelt seit über 40 Jahren passive Mischer und ist mit seinem breiten Angebot damit führend am Markt. LO-Pegel von 3 bis 27 dBm und in ein Frequenzbereich von 500 Hz bis 20 GHz unterstreichen die Vielfalt des Angebots. Höchste Zuverlässigkeit bei geringster Streuung der Spezifikationen bieten Frequenzmischer in einer hermetisch dichten LTCC Konstruktion. MMIC Mischer mit integriertem LO- und IF-Verstärker runden das Produktspektrum ab.

Mischer dienen dazu, ein Eingangssignal (RF) mittels eines Umsetzsignals oder Lokaloszillators (LO) in eine Zwischenfrequenz(IF) zu mischen.  Tatsächlich entstehen zwei Zwischenfrequenzen, nämlich die Summe und die Differenz der Frequenzen der beiden Eingangssignale. Eine dieser Zwischenfrequenzen wird durch schaltungstechnische Maßnahmen unterdrückt, zumindest reduziert. Beim Schaltungsdesign ist oftmals eine stärkere Unterdrückung gefordert, was dann durch externe Filter erreicht werden kann.

RF-MIXER entdecken

Unterkategorie

ACTIV HIGH-IP3 HIGH-RELIABILITY PASSIV UPCONVERTER

MODULATOR / DEMODULATOR

Das Produktspektrum umfasst Modulatoren und Demodulatoren von Mini-Circuits in Form von Koaxial-, Plug-in  oder SMD-Komponenten für Frequenzen von 9 MHz bis 2 GHz. Bei einer einfachen Demodulation wird nur der Realteil eines komplexen Eingangsignals ermittelt, also ein Signal, welches eine Amplitudeninformation und eine Phasenlage hat. Am Ausgang der Demodulatorschaltung liegt nur noch die Amplitudeninformation vor, die Phaseninformation fehlt.  Ein Modulationsverfahren, das diese Nachteile vermeidet ist die IQ Modulation, wobei das „I“ für In-Phase steht und „Q“ den Quadraturanteil darstellt. IQ-Modulation und –Demodulation funktioniert auch sehr gut mit digitalen Formaten. Ein IQ Modulator kann auch alle klassischen Modulationsformate erzeugen, wie AM, FM und PM.

MODULATOR / DEMODULATOR entdecken

Unterkategorie

I-Q-DEMOD I-Q-MOD QPSK-MOD

FREQUENCY MULTIPLIER

In der Produktpalette von municom finden Sie Frequenzvervielfacher von Mini-Circuits in Form von Koaxial-, Plug-In- oder SMD-Komponenten für Frequenzen von 0,1 MHz bis 28 GHz und mit Multiplikationsfaktoren von 2 bis 12.  Frequenzvervielfacher arbeiten mit Halbleitern, die durch Verzerrung des Eingangssignals ein Frequenzspektrum mit einer Anzahl harmonischer Oberwellen erzeugen und aus diesem eine herausfiltert, die dem gewünschten Multiplikationsfaktor entspricht. Als Halbleiter können Step-Recovery oder Varaktordioden eingesetzt werden, wichtig ist, dass sie bei Ansteuerung ein kräftiges Oberwellenspektrum erzeugen. Hier wird ein Effekt ausgenutzt, der sonst beim Einsatz von Halbleitern unbeliebt ist: die Nichtlinearität. Die durch diese Nichtlinearität erzeugten Oberwellen nehmen mit steigender Ordnung ab, deshalb ist besonders bei höheren Vervielfachungsfaktoren eine sorgfältige Dimensionierung des Diodenschaltkreises und des Filters wichtig.

FREQUENCY MULTIPLIER entdecken

Unterkategorie

COAXIAL PLUG-IN SMD

NOISE PRODUCTS

municom bietet Rauschquellen von NoiseCom in Form von Rausch-Dioden, Modulen und Kalibrierstandards an. Das Frequenzspektrum deckt den Bereich von 0,1 Hz bis 105 GHz ab. 

Rauschquellen sind ein häufig gebrauchtes Werkzeug in der Messtechnik und im Systemeinsatz. Rauschquellen werden als Buhlt-In-Testequipment (BITE) eingesetzt und zur Kalibrierung von Kommunikations- und Radarsystemen, um Zuverlässigkeit und Leistungsfähigkeit sicherzustellen. 

Diese Rauschquellen werden je nach Frequenzbereich mit koaxialen oder Hohlleiteranschlüssen geliefert. Die Rauschquellen von NoiseCom bieten einen hervorragende Temperaturstabilität und Stabilität gegen Schwankungen der Betriebsspannung. Typische Einsatzmöglichkeiten sind Rauschzahlmessungen an Empfängern und Low-Noise Verstärkern. 

Die Quellen von NoiseCom stellen am Ausgang ein weißes Gauss'sches Rauschen zur Verfügung, was leistungsmäßig als ENR (Excess Noise Ratio) angegeben wird.  ENR ist ein normalisiertes logarithmisches Verhältnismaß und beschreibt im Wesentlichen wie weit die Rauschquelle über dem thermischen Rauschen liegt. Bei ENR Werte über 15dB kann die Leistungsdichte aber damit durch Addition zu -174dBm/Hz approximiert werden. 

Die Rauschzahl ist eine wichtige Größe des additiven Rauschens das ein Empfangssystem produziert. AWGN ( Additive White Gaussian Noise)  beschreibt die Tatsache, dass Rauschen schließlich dem gewünschten Signal überlagert ist und so einen limitierender Faktor in der Übertragungskette darstellt.

Eine Rauschquelle die weißes Rauschen liefert ist im Wesentlichen ein breitbandiger Signalgenerator mit einem extrem flachen Leistungsdichtefrequenzgang.

NOISE PRODUCTS entdecken

Unterkategorie

AWGN-CAL-SOURCE CALIB-SOURCE DIODE GENERATOR MODULE

OSCILLATOR

In der Produktpalette von municom finden Sie Oszillatoren der Hersteller Mini-Circuits und Vectron.

Mini-Circuits ist spezialisiert auf VCO's und liefert solche, durch eine externe Spannung abstimmbare Oszillatoren bis 7GHz in SMD, Plug-In und koaxialer Ausführung. Die Auswahl eines geeigneten VCOs ist sehr anwendungsabhängig. Neben den grundlegenden Parametern wie Betriebsspannung, Abstimmbandbreite und -spannung sind die Werte für Pulling und Pushing wichtig, und selbstverständlich die harmonischen und nicht-harmonischen Oberwellen. Unter Pushing versteht man die Abhängigkeit der Ausgangsfrequenz von der Betriebsspannung, unter Pulling die Abhängigkeit des Ausgangssignals von der Lastimpedanz. Bei allen Oszillatoren ist die Reinheit des erzeugten Signals wichtig. Phasenrauschen hatten wir bereits erwähnt, hinzu kommt eine möglichst hohe Oberwellenfreiheit. Oberwellen lassen sich üblicherweise mit Tiefpass- oder Bandpassfiltern optimal unterdrücken. Leider scheitert diese Methode bei breitbandigen VCOs, da u.U. bei einer Ausgangsfrequenz am unteren Ende des Abstimmbereiches, die Harmonischen bereist am oberen Ende in eigentlichen Abstimmbereich zu liegen kommen. Bei nicht-harmonischen Oberwellen (spurious) scheitert die Filtermethode generell. Hier kann dem Problem nur durch optimiertes Schaltungsdesign begegnet werden, wozu die Auswahl geeigneter Resonatoren und passender Schaltungstopologie ebenso gehört wie moderne Fertigungsmethoden und sorgfältiges Testen der Endprodukte.

Vectron liefert Quarz-Oszillatoren mit CMOS-, HCMOS-, LVCMOS-, HCSEL-, LVDS-, PCEL- oder LVPECL-Ausgang. Verfügbar sind XO-, VCXO-, VCSO-, TCXO-, OCXO-, EMXO-, FX-, CS- und CDR-Lösungen. Darüber hinaus gibt es auch Oszillatoren mit hoher Langzeitstabilität oder für einen erweiterten Temperaturbereich von bis zu -55 bis +230 °C. Die Oszillatoren sind als Baugruppe oder externes Modul im Gehäuse sowie in THT- bzw. SMD-Technologie erhältlich. 

OCXOs oder MXCOs werden z.B. in der Frequenzaufbereitung von Hochfrequenzsystemen als Masteroszillator eingesetzt oder in der Messgeräten, um höchste Präzision zu erzielen. Gute OCXOs, die höchste Frequenzstabilität erreichen sollen, werden normalerweise so montiert, dass sie über die ganze Betriebszeit des Systems eingeschaltet sind. Erst nach einer längeren Periode des ungestörten Betriebes erreicht ein OCXO seine beste Konstanz, jedes Ein-und Ausschalten unterbricht diesen Prozess. Für noch höhere Anforderungen an die Stabilität und Präzision der Ausgangsfrequenz wird dann ein Rubidium Taktoszillator eingesetzt, Stabilitäten von besser als 8* 10e -11 bei einer Alterung von weniger als 3*10e-10 pro Monat sind möglicg. Die Temperaturstabilität beträgt± 1xe-9 (-20°C bis +65°C). 

Bei allen Quarzoszillatoren ist eine prinzipielle Entscheidung wichtig: soll der Oszillator ein digitales Ausgangssignal liefern oder ein analoges.

Quarzoszillatoren mit digitalen Ausgangssignalen sind in allen Klassen erhältlich und die Ausgangssignale decken alle üblichen Logikklassen wie  CMOS-, HCMOS-, LVCMOS-, HCSEL-, LVDS-, PCEL- oder LVPECL ab. Hier beschreibt der Jitter die Qualität des Signals.

Bei Oszillatoren mit analogem Ausgangssignal dominiert das sinusförmige Signal. Die Signalqualität wird hier, ebenso wie bei anderen HF Oszillatoren, durch das Phasenrauschen beschrieben. Gute Quarzoszillatoren mit Sinusausgang erreichen ohne weiteres -155dBc/Hz@10kHz.

OSCILLATOR entdecken

Unterkategorie

CUSTOM-HYBRID-XO DISCIPLINED-MODULE HIGH-REL-CLOCK-XO HI-REL-HYBRID-TCXO MCXO MEMS-XO OCXO RUBIDIUM SAW TCXO VCO VCSO VCXO XO

PHASE SHIFTER

Municom liefert spannungsgesteuerte Phasenschieber des Herstellers Mini-Circuits in SMD-Bauform für Frequenzen von 2 bis 2000 MHz und mit einer Eingangsleistung von bis zu +20 dBm.

Die Mini-Circuits Phasenschieber sind für Platinenmontage vorgesehene SMD Bauteile, welche eine Phasenverschiebung bis 360° erlauben. Durch eine externe Steuerspannung lässt sich die geforderte Phasenverschiebung einstellen. Wichtige Parameter sind neben der maximal möglichen Phasenverschiebung auch die dafür notwenige Steuerspannung und die HF Bandbreite. Um die großen Phasenverschiebungen zu erzielen können die Bauteile nur relativ Schmalbandig sein. Diese Phasenschieber enthalten immer ein oder mehrere aktive Elemente, etwa PIN oder Varaktordioden. Deshalb muss auch der maximal zulässigen Eingangsleistung Beachtung geschenkt werden und der damit evtl. verbundenen Erzeugung von unerwünschten Oberwellen.

PHASE SHIFTER entdecken

Unterkategorie

VOLTAGE-VARIABLE

POWER METER

In Gegensatz zu digitaler Elektronik oder analoger Elektronik niedriger Frequenzen ist im Hochfrequenzbereich die Signaldarstellung im Zeitbereich nicht oder nur sehr eingeschränkt möglich. Leistungs- und Frequenzmessung müssen diese fehlende Signalanalyse ersetzen.

Deshalb ist die präzise Leistungsmessung eine wichtige Maßnahme beim Entwurf und Aufbau von Hochfrequenzschaltungen oder –systemen. Leistungsmesser unterscheiden im Wesentlichen zwei Arten: Abschluss- und Durchgangsleistungsmesser. Durchgangsleistungsmesser werden in die Leitung zwischen Quelle und Last geschaltet und messen möglichst verlustlos die Leistung der vorlaufenden und rücklaufenden Welle. Je nach Funktionsprinzip unterscheidet man thermische Messverfahren, bei dem die Leistung in Wärme umgewandelt wird, oder voltaische Verfahren, wobei die HF Leistung, oder eine repräsentativer Anteil,  mit Dioden gleichgerichtet wird. Thermische Verfahren messen unabhängig von der Kurvenform effektivwertrichtig und linear, besonders bei oberwellenhaltigen Signalen oder komplexen Spektren entstehen kaum Messfehler. Die Diodenmessverfahren sind empfindlicher und erlauben die Messung von Leistungen herunter bis in den pW Bereich. Bis etwa 1mW messen sie effektivwertrichtig und erlauben auch die Erfassung des Spitzenwertes.

POWER METER entdecken

Unterkategorie

RF-IN-LINE

POWER SENSOR

Municom bietet verschiedene USB-Leistungssensoren von Mini-Circuits an. Diese decken Frequenzen von 9 kHz bis 8 GHz und Leistungen von -60 bis +20 dBm ab. Besonders geeignet in automatischen Testsysteme für 3G und 4G Anwendungen.

Die USB Leistungssensoren der PWR Serie von Mini-Circuits sind für Frequnezbereich von 100kHz bis 8Ghz ind 50Ohm und 75Ohm Technik verfügbar. Diese Sensoren sind durch ihre kompakte Bauform ( 12.5x4.5x2.5cm) sehr felxibel einsetzbar, sowohl im Laborbereich, als auch im Ausseneinsatz. Die Messwerte könne sowohl über Ethernet als auch über USB am PC ausgelesen werden, wobei keine Treiberinstallation notwendig ist. Windows oder Linux Systeme sind gleichermaßen rasch und problemlos in echte RMS Leistungsmesser verwandelt. Die Leistungssensoren können CW Signal, sowie modulierte und multi-ton Signale präzise messen und somit eine weite Anwenungsvielfalt abdecken. N/SMA Adapter, Kabel und GUI gehören zum Lieferumfang.

POWER SENSOR entdecken

Unterkategorie

USB

QUARTZ

municom bietet Quarze von Vectron für den Frequenzbereich von 32kHZz bis 400MHz an. Vectron liefert Quarze mit geringem Phasenrauschen im Frequenzbereich von 10MHz bis 100MHz. Für TCXO und OCXO Anwendung sind Alterungsraten bis <0.1ppb/Tag möglich, und speziell selktierte Quarze für Anwendungen bei Temperaturen bis 250° und Schockwiderstandsfähigkeit <=0.1ppb/g.

Die Eigenschaften von Schwingquarzen wie die thermische Stabilität der Resonanzfrequenz, die internen Verluste und die Ziehbarkeit werden vom Schnittwinkel bestimmt, mit dem die Resonatorplättchen aus dem Quarzkristall herausgeschnitten werden. Der Schnittwinkel gibtbdie Richtung der Kristallisation vor und bestimmt so die mechanischen Eigenschaften des Piezokristalls.  Die Lage der Schnitte iwird mit Hilfe der geometrischen Achsen als Winkel zwischen X und Y und ggf. auch noch Z definiert. Jeder spezielle Schnitt wird mit einer Buchstabenkombination gekennzeichnet, wobei ein „T“ in dieser Kombination immer auf einen Temperatur-stabilisierten Schwingquarz hinweist. Die verschiedenen Schnittwinkel unterscheiden sich in der temperaturabhänigkeit der Resonazfrequenz. Für Präzisionsquarz it de AT Schnitt üblich, es können Frequenzänderungen von < 30ppm in einem Temperaturbereich von -40°C bis 100°C erzielt werden. Andere Schnitte sind z.B. der SC Schnitt oder BT Schnitt. Diese Schnitte liefern je nach geforderter Frequenz und Temperaturverhalten ebenfalls gute Ergebnisse.

AT Schnitte bis 30MHz schwingen im Grundton. Höhere Schwingfrequenzen werden durchungeradzahlige  Obertöne (Harmonische) erreicht;   

3. Oberton:  15…75 MHz,  5. Oberton: 50…150 MHz, 7.Oberton: 100…200 MHz und  9.Oberton 150…300 MHz. 
 

Bei einige Anwendung haben sich im Lauf der Zeit feste Frequenzen eingebürgert, speziell für Microcontroller und bestimmte Spezial-ICs, wie z.B. RTC , UART oder digitale Audio- und Videosysteme. Diese Quarze werden ausschließlich in SMD Gehäusen von 11x5mm bis 1.6x1.2mm geliefert.

QUARTZ entdecken

Unterkategorie

CRYSTAL MICROPROCESSOR-CRYSTAL

SWITCHES

IDas Produktspektrum umfasst Halbleiter- und elektromechanische HF-Schalter mit unterschiedlichsten Schaltkonfigurationen oder als Schaltmatrix. Die Hochfrequenz-Schaltlösungen sind in Form von SMD-Bauteilen, Modulen oder Benchtop-Gerät erhältlich. municom bietet HF-Schaltlösungen der Hersteller AMCOM, Mini-Circuits und Partron an.

Besonders bemerkenswert sind ultra-zuverlässige mechanische HF-Schalter von Mini-Circuits mit einer Lebensdauer von mehr als 100 Millionen Schaltzyklen.

SWITCHES entdecken

Unterkategorie

ELEKTRO-MECHANICAL SMD SP10T SP1T SP2T SP3T SP4T SP5T SP6T SP8T TRANSFER

SYNTHESIZER

municom bietet Synthesizer des Herstellers Mini-Circuits mit fester und einstellbarer Frequenz für Frequenzen von 54 MHz bis 7800 MHz an. Die Produkte sind teilweise als SMD-Bauteile oder Module lieferbar.

Die analogen Frequnezsynthesizer basieren immer auf PLLs.  Eine PLL vergleicht zweit Eingangssignale und erzeugt ein Fehlersignal, das proportional zu ihrer Phasendifferenz ist. Das tiefpassgefilterte Fehlersignal steuert einen VCO, dessen Ausgangssignal durch einen Frequenzteiler geteilt und dann zum Eingang des Systems zurückgeführt (Rückkopplung) wird. Die Schlüsselfunktion eines Synthesizers, mehrere Frequenzen zu erzeugen, wird durch den digitalen Teiler zwischen Ausgang und Rückkopplungseingang bewerkstelligt. Durch Anbindung an andere digitale Komponenten oder Mikrocontroller kann die Ausgangsfrequenz eines Synthesizers leicht durch digitale Systeme gesteuert werden. Bei den Teilern unterscheidet man Integer Teiler und Fractional-N Teiler.  Integer Teiler erlauben nur ganzzahlige Faktoren um die Referenzfrequenz zu teilen und limitieren so die Anzahl der verfügbaren Ausgangsfrequenzen. Andererseits sind sie leicht zu implementieren, der Fractional-N Teiler ist im Gegensatz dazu aufwendiger, erlaubt aber die Erzeugung nahezu beliebiger Ausgangsfrequenzen. Die Bandbreite der möglichen Ausgangsfrequenzen hängt neben der Wahl des Teilers natürlich auch von der Abstimmbandbreite des VCOs ab. Hier begegnen sich wieder die Forderung nach Abstimmbandbreite und geringem Phasenrauschen. Das Phasenrauschen bedarf beim Synthesizer besonderer Beachtung. Die rückgekoppelte Schleife und das Tiefpass (Schleifen) Filter ermöglichen bei optimaler Auslegung sehr rauscharme Ausgangssignale.

Eine genaue Betrachtung und Diskussion der mathematischen Zusammenhänge findet sich in der ausführlichen Appliktionsschrift von Mini-Circuits "VCO15-10 - Phase Locked Loop Fundamentals"

Mini-Circuits liefert die Synthesizer im Frequenzbereich 668MHz bis 3580MHz im SMD Hybridgehäuse, 15 x 15mm, bzw. 20 x 15mm, mit weniger als 4mm Bauhöhe.

Für spezielle Anwendungen kann es sinnvoll sein, zwei Ausgangsfrequenzen basierend auf einer einzigen Referenzfrequenz zu erzeugen. Systeme mit doppelter Umsetzung gehören z.B. dazu. Der Synthesizer erzeugt die LO Frequenz, um die ganze Bandbreite des Eingangsspektrums auf die erste ZF zu projizieren, und eine zweite PLL erzeugt die zweite LO Frequenz, um in die zweite ZF zu mischen. Solche Synthesizer sind spezielle Adaptionen, deren Parameter stark von der Anwendung abhängen und zeigen auch, dass Synthesizer Module häufig kundenspezifische Lösungen darstellen, bei denen Mini-Circuits gerne unterstützt.

SYNTHESIZER entdecken

Unterkategorie

TUNABLE-NARROW-BW

TERMINATIONS

Abschlußwiderstände sind ein sehr wichtiges Bauelement in der HF Technk. Gleichgültig, ob SMD oder koaxiale Technik, geringes VSWR und hohe leistungsverträglichkeit sind Schlüsselparameter. municom hat Abschlusswiderstände von Microlab, Mini-Circuits und RN2 im Vertriebsprogramm. Diese decken den Frequenzbereich von DC bis 40 GHz und Leistungen bis 10 kW ab.

In der Hochfrequenztechnik ist die impedantrichtige Verschaltung von Bauelementen und Komponenten immens wichtig. Hier sorgen Abschlußwiderstände oder Terminations für übersichtliche Verhältnisse. Nicht im Design benötigte Eingange oder Ausgänge müssen korrekt abgeschlossen sein, unter berücksichtigung der an diesen Stellen möglicherweise auftretenden HF Leistungen. Wichtig ist ein gutes Stehwellenverhältnis, also eine möglichst nahe an 50Ohm ( oder 75Ohm ) liegende Impedanz. Reflexionen, die durch schlechte Abschlüße oder falsch dimensionerte verursacht werden, führen zu fehlerhaften Messergebnissen, Fehlfunktionen  oder im schlimmsten Falls zu Beschädigungen anderer Komponenten.

TERMINATIONS entdecken

Unterkategorie

HIGH-POWER LOW-POWER MED-POWER

TRANSFORMER

Übertrager werden speziell in der HF Technik als sehr vielseitige Bauelemente eingeetzt.  Sie können neben der Gleichspannungabtrennung, Signalsymmetrierung oder Impedanzanpassung auch als Signalkoppler oder -splitter eingesetzt werden. municom bietet eine große Auswahl von HF-Transformatoren, Drosselspulen und Transformator-Designer-Kits von Mini-Circuits an. Der Frequenzbereich reicht von 0,004 MHz bis 18 GHz.

Am weitesten verbreitet sind SMD Bauformen, die im Zug der Signalverarbeitung auf der Platine eingesetzt werden können. Die klassische Bauform eines Übertrager ist Kern aus HF-tauglichem Ferritmaterial, der mit unterschiedlichen Drahtwicklungen versehen ist.  Dieser Aufbau ist auch heute noch eine sehr gute Lösung, allerdings werden moderne Designs in keramischer Mehrschichttechnik aufgebaut, um Kosten zu sparen.

Übertrager zur DC-Isolation oder Symmetrierung sind mit kleinen Windungsverhältnissen 1:1  oder 1:2 aufgebaut, hier steht nicht die Signalbeeinflussung im Vordergrund.  Eine oder beide Wicklungen weisen bei Symmetrierübertragern Mittelanzapfungen auf. Anwendung finden solche Übertrager beim Übergang von unsymmetrischen (unbalanced) Leitungen  auf symmetrische (balanced) Leitungen. Beispiele sind die Ankopplung von SAW Filtern, die oftmals symmetrische Ein- oder Ausgänge aufweisen und an die unsymmetrischen Schaltungsteile möglichst verlustarm angepaßt werden müssen,. Das berührt auch eine der wichtigsten Funktionen von Übertragern: die Impedanzanpassung. Impedanzanpssung ist ein wichtiger Schritt beim Entwurf von HF Schaltungen. Das kann resistiv und verlustreich mittels Widerstandsnetzwerk geschehen oder durch Leiterstrukturen oder mit Übertragern.  Deshalb werden Übertrager in Datenblättern nicht nach Windungszahlen, sondern mitttels Impedanzverhältnis spezifiziert.  HF Übertrager sind sehr anwendungsspezifisch und deshalb ist auch der Detailaufbau sehr komplex.

TRANSFORMER entdecken

Unterkategorie

COAXIAL  SMD

TRANSISTOR

municom liefert Transistoren von Amcom, Integra, Mitsubishi und Mini-Circuits. Das Produktspektrum umfasst BiPolar-, e-pHEMT-, FET-, GaAs-, GaN-, LDMOS- und MOSFET-Transistoren sowohl in SMD Ausführung  als auch mit Montageflansch.

TRANSISTOR entdecken

Unterkategorie

BIPOLAR FET GAAS GAN IDMOS MOSFET

WIRELESS CONNECTIVITY

municom bietet verschiedene GPRS- und LTE-Module von Neoway für industrielle Anwendungen an. Die Funkmodule unterstützen mehrere weltweite Standards.

N10

GPRS            Vcc: 3.5 bis 4.3V     Strom: 250mA/2mA    Temperaturbereich: -40 bis +85°C      Empf.: -107dBm       TCP, UDP, FTP, DNS

N720 (cat 1)

LTE + GNSS    Vcc: 3.8V              Strom: 4mA                  Temperaturbereich: -35°C bis +75°C   Download/Upload  10 Mbp/ 5Mbps

N720 (cat 4)

LTE + GNSS   Vcc: 3.5 bis 4.3V    Strom: 4mA⌡               Temperaturbereich: -35°C bis +75°C   Download/Upload  150 Mbp/ 50Mbps

WIRELESS CONNECTIVITY entdecken

Unterkategorie

4G-MODUL

 

 

Zu unserem Online-Katalog